© DS Werbedesign 2016

über meine Bukowinareisen

Willi Kosiul Autor
aus der Bukowina
In den Jahren 1996, 1997 und 1999 war ich in der ukrainischen Nordbukowina zu Besuch und auf meiner letzten Reise -2002- war ich in der rumänischen Südbukowina und auch in der ukrainischen Nordbukowina. In meinem Leben war ich– durch unsere damalige Umsiedlung der Deutschen von 1940 aus der Bukowina in das damalige Deutsche Reich- bereits als Kind mit meinen damals 10 Lebensjahren schon viel - zwischen dem Schwarzen Meer  und der Ostsee- umhergereist. Auch als Erwachsener war ich später mit meiner Familie, zwischen 1960 und 1993, fast jedes Jahr in verschiedenen Ländern und Gegenden des Ostens, als Tourist in den Urlaub gefahren. Als ich Anfang 1996 erfuhr, dass es Busreisen in meine ehemalige alte Heimat die Bukowina gab, da entstanden sofort bei mir der Gedanke und das starke Bedürfnis, solch eine Reise zu unternehmen. Dort wollte ich meine ehemalige alte Heimat die Bukowina und meinen Geburts- und Wohnort Czudyn wieder sehen, alles besichtigen sowie dabei Familienforschung in eigener                      Sache und Geschichtsforschung über die Bukowina betreiben. Danach fuhr ich -1996, 1997, 1999 und 2002- vier Mal, mit jeweils einer Reisegruppe in die Bukowina und besuchte meine ehemalige alte Heimat, bis es mir gesundheitlich nicht mehr möglich war. Diese meine 4 Reisen in die Bukowina erfolgten mit dem Reisebus von zwei verschiedenen Reiseunternehmen und auch auf verschiedenen Fahrtrouten, wie durch Polen oder der Slowakei und auch durch Ungarn in die Bukowina hinein. Meine beiden Reisen -im Jahre 1996 und auch 2002- erfolgte mit dem Reiseunternehmen Herbert Pohl aus Sittichenbach / Osterhausen bei Eisleben und Halle / Sachsen-Anhalt, wozu ich aus Neubrandenburg dort anreisen musste. Im Jahre 1996 ging es durch Tschechien und die Slowakei, aus Nordwesten kommend, in die ukrainische Bukowina und 2002 ging es durch Bayern – Österreich – Ungarn, aus Südwesten kommend, in die rumänische Bukowina hinein. Meine anderen beiden Reisen -1997 und 1999- erfolgten, mit dem Reiseunternehmen „Fuchs“ aus Oschersleben / Sachsen- Anhalt, durch Polen -aus Norden kommend- in die ukrainische Nordbukowina. Die Abfahrt für mich erfolgte hier –als Zusteiger- auf der Autobahn Berliner Ring, Autobahn-Parkplatz Michendorf bei Berlin.